2019 Anmeldetag2019 380Am Samstag, 01.02.2020 findet am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung der Anmelde- und Beratungstag für interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern statt.

Besuchen Sie uns von 09.00 - 13.00 Uhr am Grasmückenweg 11, 33607 Bielefeld und informieren Sie sich im Austausch mit Bereichsleitern und Fachlehrern über unser Vollzeitangebot.

Wir beraten Sie gern über:

Weitere Informationen:

 

Wann und wo kann man sich noch anmelden?

Onlineanmeldungen an den Berufskollegs sind möglich vom 01.02.2020 bis 21.02.2020 unter www.schueleranmeldung.de.

Das Passwort für die Anmeldung erhalten die Schülerinnen und Schüler von ihrer bisherigen Schule.

Welche Unterlagen müssen mitgebracht werden?

Ausdruck der Online-Anmeldung (bei Minderjährigen mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)aktuelles Halbjahreszeugnis (Kopie und Vorlage des Originals)letztes Abschlusszeugnis (falls schon vorhanden)tabellarischer Lebenslauf (datiert und unterschrieben)Kopien aller Praktikumsbeurteilungen aus dem Berufswahlpass (erforderlich)

Wann und wo können die Unterlagen abgegeben werden?

Im Schulbüro des Standortes Sieker (Grasmückenweg 11) am
Samstag, 01.02.2020 (Anmelde- und Beratungstag), von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr undvom 03.02.2020 bis 21.02.2020, jeweils von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr (Beratungszeitraum)

Wird nach Prüfung der Unterlagen eine Beratung empfohlen, muss diese wahrgenommen werden.

Das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung wird als einziges Berufskolleg im Regierungsbezirk Detmold an dem Schulversuch Talentschulen NRW teilnehmen.

Für uns liegt die Zukunft der Bildung in der Vermittlung digitaler Schlüsselkompetenzen in Verbindung mit einer durchgängigen Sprachförderung. Mit diesem Leitbild soll für die Jugendlichen der Übergang in die Ausbildung und Berufswelt erfolgreich gestaltet werden.

2019 Schulgebauede

Die Lehrkräfte und die Schulsozialarbeit richten insbesondere im Umgang mit den Schüler*innen in der Ausbildungsvorbereitung und Berufsfachschule den Blick auch auf die sozialen Probleme und sprachlichen Lernhindernisse. Daher hatten sich der Schulleiter, Herr Marco Grahl-Marniok, und die Bildungsgangleiterin der Ausbildungsvorbereitung und Berufsfachschule, Frau Heike Aue, entschlossen, sich um die Teilnahme am Schulversuch Talentschulen NRW des Ministeriums für Schule und Bildung zu bewerben.

Das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung möchte mit den zusätzlichen personellen Ressourcen und Fortbildungsmaßnahmen aus dem Schulversuch Talentschulen NRW an dem gemeinsamen Ziel arbeiten, die Schüler*innen in ihren Lernleistungen und ihrer sprachlichen und digitalen Kompetenzentwicklung zu fördern. (GRA)

Weitere Informationen finden Sie unter www.bildung-in-bielefeld.de.

2019 steinmeier2 760
Friedhelm Steinmeier war 16 Jahre Schulwart am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und genießt nun seinen wohlverdienten Ruhestand.

Rente 2019 - eine Legende verlässt das Gelände: mit diesem T-Shirt (Spruch) verabschiedete das Kollegium des CSBWV Herrn Steinmeier im Rahmen einer kleinen Feier am Mittwoch 28.11.2019.

Friedhelm Steinmeier war nicht nur der freundliche Helfer in jeder Notlage. Er war für alle Beteiligten des Berufskollegs ein Freund, der zu jeder Zeit erreichbar war und für jedes Problem eine Lösung hatte.

"Es gab, wie eigentlich überall, Höhen und Tiefen. Es war eine Umstellung für mich, da ich vorher auf dem Bau gearbeitet habe. Aber ich habe meinen Job geliebt." - mit diesen Worten antwortete er in einem Interview der Kaufleute für Marketingkommunikation auf die Frage, wie er die Zeit am CSBWV einschätzen würde.

Er selbst ist gespannt wie sich sein Ruhestand gestalten wird und freut sich auf mehr Zeit für seine Frau und seine Hunde.

Wir bedanken uns für 16 tolle Jahre und wünschen ihm Gesundheit und Glück für die Zukunft.

2019 Projket Lage der Nation1 760
Vorstellung des Projekts „Ja wo leben wir denn? – Mein Bericht zur Lage der Nation.“

In vier Klassen des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung der Bildungsgänge Ausbildungsvorbereitung, Kaufleute für Dialogmarketing, Höhere Handelsschule und Berufliches Gymnasium für Informatik haben die Lehrerin und Lehrer Kathleen Pießnack, Roman Schmidt, Christian Blome und Thomas Aschhoff-Lennier für einen Zeitraum von vier Wochen das Projekt "Ja wo leben wir denn? - Mein Bericht zur Lage der Nation." mit ihren Schülerinnen und Schülern durchgeführt.

Wie kam es dazu und was soll das Projekt bewirken?
Als im Jahr 2015 die Anschläge in Paris die westliche Welt erschütterten, hatte das Carl Severing Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung eine Schweigeminute in allen Klassen angesetzt.

Zu unserer Verwunderung haben sich nicht wenige Schülerinnen und Schüler dieser Gedenkminute bewusst verweigert. Der anfängliche Ärger über dieses Verhalten wich schließlich der Erkenntnis, dass sich Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft offenbar nicht dazugehörig fühlen.

Es entstand der dringliche Wunsch, diesen Schülerinnen und Schülern (aber auch allen anderen) einen Raum zu geben, in dem sie eine eigene Standortbestimmung für ihr Leben in Deutschland vornehmen können und diese auch im Unterricht zu thematisieren.

Daraus entstand das Projekt: „Ja, wo leben wir denn eigentlich? – Mein Bericht zur Lage der Nation.“
Hier sollte einmal nicht die Politik zu Wort kommen, sondern diejenigen, für deren Zukunft Politik gemacht wird... oder werden sollte.

Dabei sind in vier Klassen unterschiedlicher Bildungsniveaus zahlreiche Texte, Videoclips, Interviews, Umfragen und Musikbeiträge entstanden. Auch einige referatsähnliche Beiträge, die sich mit der politischen Situation in unserem Land befassen, sind eingereicht worden.

Dass das Projekt in das Bielefelder Jahr der Demokratie fiel, war ein glücklicher Zufall! Mit wohlwollender Begleitung der Schulleitung und tatkräftiger Unterstützung unserer Sozialarbeiterin Conny Weber konnten Fördergelder der Stadt Bielefeld für das Projekt gewonnen werden.

Was kam heraus?
Unterschiedlichste Handlungsprodukte, je nach individuellen Möglichkeiten und Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler: Comics, Videos, Referate, literarische Texte, Sachtexte, Interviews, Umfragen und Songs / Raps.

2019 Projket Lage der Nation2 760

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler waren sehr positiv und es gab viel Raum für Öffnung und Begegnung in der jeweiligen unterschiedlichen Sicht auf unser Land, unsere Demokratie, unser Leben mit all den Wünschen, Hoffnungen, aber auch Sorgen und Ängsten, bis hinein in deren Familien und Lebensgeschichten.

Am Ende konnte aus den Fördergeldern eine Dokumentation in Form einer Broschüre gedruckt werden, die am 07.11. im Rahmen einer Präsentation (gemeinsam mit anderen, von der Stadt geförderten Projekten) im Rathaus der Stadt Bielefeld den Politkern und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Eine Ansprache von Bürgermeister Pit Clausen eröffnete diese Veranstaltung und zahlreiche interessierte Bürger und Ratsmitglieder besuchten den Stand des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung. MDB Georg Fortmeier wollte das Heft sogar mit in den NRW-Landtag nehmen – ein hoffnungsvolles Zeichen, dass das Anliegen des Projektes in der Politik nicht unerhört bleibt. (ASH)

Den Realschulabschluss optimal nutzen!

Die Beruflichen Gymnasien des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung stellen sich vor

Ihr Kind wird die Realschule voraussichtlich im Sommer mit der Fachoberschulreife verlassen. Viele Schülerinnen und Schüler werden auch die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk) erhalten und ihre Schullaufbahn mit dem Ziel der Allgemeinen Hochschulreife in der gymnasialen Oberstufe fortsetzen.

CSB Jubilaeumslogo RGB 260Beste Erfahrungen mit Realschülerinnen und Realschülern
Seit inzwischen mehr als 50 Jahren hat sich unser Wirtschaftsgymnasium, und seit einigen Jahren auch das Berufliche Gymnasium für Informatik, auf diese Schülergruppe spezialisiert. Der Anteil an ehemaligen Realschülerinnen und Realschülern lag in der Vergangenheit bei mehr als 80 %. Die meist kleinen Lerngruppen haben sich im Schulalltag ebenso bewährt wie der eher familiäre Umgang in einem kleinen Bildungsgang. Die Jahrgangsstufen bestehen aus zwei Klassen des Wirtschaftsgymnasiums und einer Klasse des Beruflichen Gymnasiums für Informatik. Unterrichtsort ist der Grasmückenweg 11, verkehrsgünstig gelegen durch die Buslinien 21, 22, 24 und 29 sowie den Bahnhof Ost.

AHR Kampagne nurBild Text 360Das volle Abitur plus Wirtschafts- oder Informatikkompetenz
Nach drei Jahren an unserer Schule kann bei uns das volle Abitur erworben werden, welches zum Studium jeder Fachrichtung an allen wissenschaftlichen Hochschulen und allen Universitäten berechtigt. Die bei uns zu wählenden Leistungskurse „Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen“ oder „Informatik“ bieten unseren Abiturientinnen und Abiturienten zusätzlich einen herausragenden Startvorteil auf dem Arbeitsmarkt oder bei einem entsprechenden Studium.

Informationsabend für Sie
Wir laden Sie, sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, sehr herzlich zu einem Informationsabend „Abitur am Beruflichen Gymnasium“ ein. Machen Sie sich ein Bild von Ihrer Zukunft! Wir möchten Ihnen das Wirtschaftsgymnasium sowie das Berufliche Gymnasium für Informatik sehr gerne vorstellen:

Zeit:
Donnerstag, 21. November 2019 um 19:00 Uhr

Ort:
Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Grasmückenweg 11
33607 Bielefeld
Eingangshalle

Weitere Informationen zum Beruflichen Gymnasium finden Sie hier:

2019 Stadtradeln Ehrung 760

Neun Schülerinnen und Schüler starteten in diesem Jahr im Schülerteam des CSBWV. – Eine kleine Truppe, die dafür aber umso engagierter Kilometer sammelte.

Wie schon im letzten Jahr war der mit Abstand erfolgreichste Fahrradfahrer Carsten Sträßer, der sogar noch einmal gut 50 km mehr im dreiwöchigen Veranstaltungszeitraum fuhr als im letzten Jahr. Seine Gesamtkilometerzahl belief sich schließlich auf 876 km und brachte ihm einen 40-€-Gutschein des Fahrradgeschäfts BOC ein.

Auf Platz zwei mit 277 km landete Laura Schwarzer, die Drittplatzierte des Vorjahres. Sie erhielt einen 20-€-Gutschein der Schulkantine. Ein Gutschein über 10 € für die Kantine bekam Leon Alex, der mit 214 km Platz drei belegte, bei der Siegerehrung jedoch leider nicht dabei sein konnte.

Den Siegern gratulierten Herr Grahl-Marniok als Schulleiter und Frau Finke als Teamcaptain des Schülerteams.

Die Mitglieder des Schülerteams des CSBWV erradelten in diesem Jahr zusammen 2.041 km bzw. durchschnittlich 277 km pro Person. Herzlichen Glückwunsch zu diesem exzellenten Ergebnis!

Im Lehrerteam des CSBWV fuhren in diesem Jahr 15 Lehrerinnen und Lehrer mit, und natürlich beteiligte sich auch der Schulleiter, um unser Nachhaltigkeitsvorhaben zu unterstützen. Von diesem Team wurden 4.087 bzw. 272 km pro Person gefahren.

Sowohl aus dem Schüler- als auch aus dem Lehrerteam war das Fazit, dass es wieder viel Spaß gemacht hat dabei zu sein, sich an der frischen Luft zu bewegen und keine Parkplatzsorgen an der Schule zu haben. (FIN)